Warum ein SX Innovation Management für den Erfolg der Marke wichtiger denn je ist

Warum ein SX Innovation Management für den Erfolg der Marke wichtiger denn je ist

Wussten Sie, dass die Chancen fifty-fifty stehen, dass Kunden die Produkte einer Marke kaufen? Das hängt stark von der Shopper Experience ab, die ihnen geboten wird. Für 80 % der Shopper ist das Erlebnis ebenso wichtig wie das Produkt selbst. Zu dem Ergebnis kommt Salesforce in der zweiten Ausgabe des „State of Connected the Customer“-Reports.

Und es kommt noch schlimmer: Werden die Erwartungen von einer Marke nicht erfüllt, wechseln 75 % der Kunden zu einer anderen, mit der sie eine bessere Erfahrung machen. Aber die gute Nachricht ist: 67 % der Kunden sind bereit, für ein großartiges Erlebnis mehr zu bezahlen. Die Unternehmen müssen sich also stärker darauf fokussieren, dass sie eine Shopper Experience bieten, die sich vom Wettbewerb wirklich unterscheidet.

Connected Shopper sind anspruchsvoller denn je. Ihre Erwartungen an ein großartiges Erlebnis sind höher als früher.

Doch das ist einfacher gesagt als getan. Connected Shopper von heute sind anspruchsvoller denn je. Laut Salesforce geben fast 70 % von ihnen an, dass ihre Maßstäbe für eine gute Erfahrung gestiegen sind. Und in der heutigen Experience Economy schraubt sich die Spirale der Erwartungen immer weiter nach oben.

Früher war es für Shopper bereits aufregend genug, wenn sie den neuen Flagship Store einer angesagten Marke betraten. Heute können sie in den Stores virtuelle Welten bereisen und auf Drachen fliegen. Die Konsequenz ist, dass sich Shopper mit 08/15-Erfahrungen nicht mehr zufrieden geben, und das, was heute innovativ und kreativ ist, morgen schon ein alter Hut ist.

Jetzt stellt sich die Frage, wie es Händlern und Marken gelingen kann, eine einzigartige und ausgefallene Shopper Experience zu kreieren, die ihre Kunden  heute und morgen begeistert. Die Antwort ist ebenso einfach wie naheliegend: Wer in Zukunft erfolgreich sein will, muss aktuelle und aufkommende Erwartungen der Shopper mehr als nur erfüllen und am besten vorwegnehmen.

Doch das gestaltet sich wie die Suche nach des Pudels Kern. Dabei bringt es auch nicht viel, die Shopper in aufwendigen Panels selbst zu Wort kommen zu lassen. Denn wie Steve Job es so treffend formulierte: „Most people don‘t know what they want until you show it to them.“

Mit einem SX Innovation Management können relevante Shopper Trends identifiziert und für eine begeisternde Shopper Experience genutzt werden.

Einen Ausweg aus dem Dilemma bietet ein unternehmenseigenes SX Innovation Management. Mit ihm lassen sich trendbasierte Insights gewinnen, die zeigen, wie sich technische und gesellschaftliche Veränderungen situativ und kontextuell auf die Erwartungshorizonte der Shopper auswirken.

Eine der wichtigsten Aufgaben besteht dabei darin, jene Shopper Trends zu identifizieren, zu analysieren und zu priorisieren, die für das eigene Unternehmen und die eigene Branche jetzt und in Zukunft relevant sind. Das Ergebnis ist eine Road-Map, die zeigt, welche Trends wie und wann genutzt werden können, um eine Shopper Experience zu kreieren, die die Erwartungen der Shopper erfüllt oder gar vorwegnimmt. Sie dient als Grundlage für alle weiteren strategischen Planungen.

Anschließend stellt sich natürlich die Frage, wie sich die neue Shopper Experience Strategie in konkrete und vor allem innovative Maßnahmen umsetzen lässt. Da kreative Ideen nicht vom Himmel fallen, empfiehlt es sich, Best Practices als Inspirationsquelle für eigene trendbasierte Innovationen heranzuziehen.

Der Blick über den Tellerrand ist dabei extrem wichtig. Nicht immer finden sich Trend Innovationen in der eigenen Branche. Oder wenn doch, kann man sie nicht einfach kopieren. Schließlich ist es das Ziel des SX Innovation Managements, die eigene Marke durch eine einzigartige Shopper Experience vom Wettbewerb differenzieren. Es ist also schlau zu schauen, wie aktuelle und aufkommende Trends in anderen Industrien und Ländern bereits umgesetzt werden.

Wir unterstützen Sie gerne dabei, wenn Sie ein eigenes, trendbasiertes SX Innovation Management für Ihr Unternehmen aufbauen und implemetieren wollen. Starten Sie mit uns Ihre Suche nach des Pudels Kern und nutzen Sie dazu einfach unser „Pay what you want“-Angebot für eine gemeinsame SX Trend Radar Session.

Wolf Thiem
thiem@gretchenfrage.com