What’s up: Neuroästhetik, Algorithmic Couture, Impossible Whopper und mehr

What’s up: Neuroästhetik, Algorithmic Couture, Impossible Whopper und mehr

Wussten Sie, dass Google sich für Neuroästhetik interessiert und die Modebranche durch Algorithmic Couture weniger verschwenderisch werden könnte? Die Antworten auf das Wie und Warum und auf die Frage, was Impossible Whopper sind, finden Sie hier. Zudem erfahren Sie, welche Artikel wir im April sonst noch besonders interessant und inspirierend fanden, sodass wir sie unbedingt mit ihnen teilen möchten.

CONSUMER INSIGHTS

– Google startet ein Experiment in Neuroästhetik, um herauszufinden, wie Schönheit und Design unser Gehirn beeinflusst, berichtet Fast Company.

The Cut hat herausgefunden, dass der Umstand, dass sich immer mehr Verbraucher der Astrologie als Orientierungshilfe zuwenden, alle Arten von Lebensentscheidungen beeinflusst, z. B. wo sie wohnen und wo sie Urlaub machen, wie Well + Good weiß.

DYNAMIC DISCOVERY

Fast Company berichtet, dass Amazon kürzlich monatliche Einkaufshoroskope eingeführt hat, in denen Produkte empfohlen werden, die auf astrologischen Sternzeichen basieren.

YOUNIVERSE

– Algorithmic Couture stellt Kleidung mithilfe digitaler Individualisierung her, um Verschwendung in der Modebranche zu reduzieren, erklärt Dezeen.

SHOPTIMIZATION

BBC beschreibt den „Uber of Haircuts“, einen Friseurladen auf Rädern, der über eine App gebucht werden kann und zu einem kommt.

SUBMISSION

– Apple positioniert sich neu als Mittelpunkt der nächsten Generation der Subskription, schreibt Wallpaper.

FEEL GOOD SHOPPING

– Der Make-up-Hersteller Bobbi Brown bringt zusammen mit Walmart eine neue Produktlinie von Kaugummis, Tee, Tabletten und Puder auf den Markt, um Wellness für den Massenmarkt tauglich zu machen, weiß Business of Fashion.

The Guardian untersucht, wie die Branche für sexuelle Gesundheit die Nachfrage der Verbraucher nach nachhaltigem Leben aufgreift.

The New York Times hat herausgefunden, dass Burger King mit Impossible Meat zusammenarbeitet, um die Menükarte von Burger King um einen fleischlosen „Impossible Whopper“ zu ergänzen.

OFFLINE

– Caffe Populaire ist ein „anti-digitales“ Pop-up-Bistro, das seine Gäste zusammenbringen möchte, indem es sie ermutigt, ihre Smartphones beiseite zu legen, erklärt Dezeen.

RENTAIL

– Rent The Runway, eom Anbieter von Kleidung zum Mieten, hat einen neuen Mietservice für Kinderkleidung vorgestellt, sagt Fast Company.

STORE EXPERIENCE

Elle Decor beschreibt, wie Paola Navone italienisches Design in den Fast-Food-Bereich bringt und sieben McDonalds-Standorten eine neue spielerische visuelle Identität verleiht.

SOCIAL SHOPPING

– Da Peer-to-Peer-E-Commerce und Influencer-Marketing kontinuierlich zunehmen, beginnt die Grenze zwischen E-Commerce und den sozialen Medien mehr und mehr zu verschwinden, weiß Fashionista.

– Lush UK hat angekündigt, dass es mit Social Media Schluss machen wird, berichtet The Cut.

 


 

Beitragsvorschaubild: Google via Fast Company

Wolf Thiem
thiem@gretchenfrage.com